Defloration



Defloration

Entjungferung; engl.: deflowering, defloration

Etym.: lat.

„Entjungferung” durch Einreißen des Jungfernhäutchens (Hymen). Geschieht meist beim ersten Geschlechtsverkehr durch den in den Introitus vaginae eindringenden Penis oder als Folge manueller oder instrumenteller Manipulation. Die Defloration sollte feinfühlig erfolgen, um physische und psychische Traumatisierung zu vermeiden, die sich nachteilig auf das künftige Sexualleben auswirken kann. In Ausnahmefällen ist bei besonders derbem Hymen die Inzision durch einen Gynäkologen indiziert. Nach überholten Moralbegriffen war die Defloration erst in der Hochzeitsnacht sittlich gerechtfertigt.

Verwandte Themen

Kohabitarche; Virginität

Ausgewählte Internet-Seiten

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
Gynäkologisches Informationsforum für Frauen
Berufsverband der Frauenärzte
Dachverband der Frauengesundheitszentren
Aktuelle Forschungsergebnisse zu “deflowering, defloration” (PubMed; engl.)